"Legal advisory" online - für Asylsuchende

Persönliche Beratungen runden das Angebot von AsyLex ab: Hauptsächlich erfolgt die Rechtsberatung aber online. Bild: zVg

Jederzeit, rasch und in einer Vielzahl von Sprachen Auskunft zum Schweizer Asylverfahren beantworten. Dies leistet "AsyLex" dank des unermüdlichen Einsatzes von über 30 Freiwilligen und dank innovativer Methoden: Die Rechtsberatung erfolgt vor allem über Facebook. Das Projekt wurde mit dem youngCaritas 2017-Award ausgezeichnet.

Interview mit den Hauptgewinnerinnen des youngCaritas-Awards 2017: Lea Hungerbühler, Selina Sutter, Felicia Käslin und Prabhjot Kaur Singh. 

Was hat euch zu diesem Projekt inspiriert?
Geflüchtete Menschen haben in der Schweiz keinen Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung in ihrem Asylverfahren. Viele von ihnen sind traumatisiert, haben Angst und verstehen das Schweizer Asylverfahren nicht. Dies führt zu grosser Verunsicherung und hat zur Folge, dass geflüchtete Menschen ihre Rechte nicht wahrnehmen können.

Was ist eure genaue Projektidee?
AsyLex bietet rund um die Uhr kostenlose online Rechtsberatung an. Mit neuen Medien, insbesondere Facebook, aber auch moderner Technologie (Legal Tech) stellen wir Informationen in zahlreichen Sprachen zur Verfügung und beantworten Anfragen ortsunabhängig innert weniger Minuten. Ein Team aus 30 Volunteers setzt sich für die Rechte der geflüchteten Menschen ein.

Was sind eure konkreten Aktivitäten?

  • Online Rechtsberatung via Facebook Messenger/ eMail
  • Verbreitung von Informationen in zahlreichen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Farsi, Tigrinya, Arabisch, Amharisch, Urdu, etc.) via Website und Facebook
  • Rechtsvertretung in Verfahren
  • Interviewvorbereitung und Begleitung
  • Teilnahme an Events
  • Weiterbildungen unserer juristischen Mitarbeiter/innen

Zum Hintergrund: Das Schweizer Asyl- und Rechtssystem ist komplex, langwierig und für Beteiligte oft undurchsichtig. Asylsuchende Personen, traumatisiert von dem Erlebten, ohne finanzielle Ressourcen und ohne Zugang zu kostenloser Rechtsberatung, stellt dies vor grosse Herausforderungen. Genau hier setzt das Projekt AsyLex mit innovativen Methoden an. Ein Team von über 30 Freiwilligen steht rund um die Uhr online zur Verfügung und beantwortet innert weniger Minuten und in verschiedenen Sprachen die Fragen asylsuchender Menschen. Die Website von AsyLex informiert über das Asylsystem und bietet Vorlagen für verschiedenste Behördengänge. AsyLex setzt bei den Bedürfnissen asylsuchender Personen an und unterstützt sie dabei, ein Stück Sicherheit zurückzugewinnen. Mit unermüdlichem Einsatz verfolgen die jungen Menschen von AsyLex ihre Vision einer Schweiz, in der jede Person ihre Rechte kennt und wahrnehmen kann.

Weitere Informationen und Kontakt zu AsyLex

Quelle: youngcaritas.ch und caritas.ch

Zurück

Unser Tipp

16.12.2017, 18:00 Uhr
Frauenfeld, Tobel und Bischofszell

16.12.2017, 19:30 Uhr
Evang. Kirche Kurzdorf, St. Johannstrasse 17, Frauenfeld

17.12.2017, 17:00 Uhr
Katholische Kirche Sitterdorf

17.12.2017, 19:00 Uhr
Kaplanei St. Johannes, Freiestrasse 15b, Weinfelden

20.12.2017, 17:00 Uhr
Museum Rosenegg, Bärenstr. 6, 8280 Kreuzlingen