Gemeinsam gegen Kinderarbeit

Zusammen mit anderen Mädchen sitzt Sangam am Webstuhl und knüpft Teppiche. Bild: Bettina Flitner, missio.ch

Sangam, so heisst das Mädchen auf dem Plakat zur Aktion Sternsingen 2018, ist eines von rund 200'000 Kindern in Indien, die als Teppichknüpfer arbeiten müssen. Sie tut dies zehn Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche.

Eigentlich hätte Sangam das Recht auf eine kostenlose Schulbildung, denn diese ist seit 2010 in Indien gesetzlich festgelegt. Doch leider gehört sie zu den vielen Kindern (in Indien ist es fast jedes dritte Kind, weltweit jedes vierte Kind), welche die Schule nie besucht haben oder sie abbrechen mussten. Grund dafür ist die Armut vieler Familien. Sie können Bücher oder den Transport für die Schule nicht bezahlen. Gerade Mädchen sind besonders benachteiligt. Der Teufelskreis beginnt zu drehen, denn schlecht bis gar nicht ausgebildete Menschen finden wiederum nur schlecht bezahlte Arbeit und sind später selbst auf die Mitarbeit ihrer eigenen Kinder angewiesen.

Auch im Kanton Thurgau sind rund um den Dreikönigstag, dem 6. Januar, Gruppen von Sternsingerinnen und Sternsinger unterwegs. Sie überbringen den Haushalten den Segensspruch "C+M+B" (Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus). Als Könige gekleidet machen sich die Kinder ebenso dafür stark, dass ihre Altersgenossen in Indien und weltweit den Kreislauf der Kinderarbeit durchbrechen können.
Danke für Ihre Unterstützung!
Mehr Infos unter missio.ch

Zurück

Unser Tipp

22.04.2018, 17:00 Uhr
Kath. Kirche Berg

28.04.2018, 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Kloster Fischingen, Zendo

28.04.2018, 09:00 Uhr bis 16:45 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

02.05.2018, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Brauhaus Sternen, Hohenzornstr. 2, Frauenfeld - Malzboden

26.05.2018, 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Kloster Fischingen, Zendo

Chance Kirchenberufe