Pfarreien im Focus

offene Kirche
Wie offen sind wir als Kirche - als Pfarrei?

Wichtige Weichenstellungen für die katholische Kirche finden in den Pfarreien statt und nicht in Rom, im Vatikan. Denn hier wird der Glaube gelebt und weiterentwickelt, gestaltet und verantwortet.

Das kirchliche Personal steht im Dienste der Menschen und damit der Pfarreien und nicht umgekehrt – wenn wir uns an Jesus Christus ausrichten. Welche Blick- und Denkrichtung pflege ich?

Welche Bedeutung haben unsere Pfarreien – die Kirche überhaupt – heute noch? Warum hat sie an Bedeutung verloren – wie kann heute für die Botschaft Jesu eingetreten werden?
Hermann Häring wird mit seinen Impulsen herausfordern, die derzeitige Situation als Chance für unsere Gemeinden, Pfarreien zu sehen und zu gestalten.

 

Referent

Prof. Dr. theol. Hermann Häring (*1937) studierte in München und Tübingen. Von 1980 bis 2005 lehrte er an der Universität Nijmegen. 2009 erhielt er den Herbert-Haag-Preis für Freiheit in der Kirche.

 

Methode

Der Nachmittag wird abwechslungsreich gestaltet: Impulsreferate, Austausch in Gruppen, Plenumsdiskussion und Schlussthesen sind vorgesehen.

 

Veranstalterin

Die Allianz "Es reicht!" ist ein Zusammenschluss von derzeit 14 (deutsch-)schweizerischen reform-orientierten  Organisationen.

 

Ort und Datum

Montag, 15. Mai 2017, 13.30 bis 17.20 Uhr

in Zürich, Pfarreisaal Bruder Klaus, Milchbuckstrasse 73, 8057 Zürich

 

Anmeldung

Bis 30. April an info@tagsatzung.ch

 

Flyer hier

 

Zurück

Kirchliche Erwachsenenbildung (KEB)

Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 51
keb@kath-tg.ch

Unser Tipp

10.01.2018, 08:45 Uhr bis 20.06.2018, 11:00 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

10.01.2018, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Brauhaus Sternen, Hohenzornstr. 2, Frauenfeld - Malzboden

11.01.2018 bis 22.03.2018
Weinfelden und Frauenfeld

16.01.2018, 08:45 Uhr bis 19.06.2018, 11:00 Uhr
Weinfelden

16.01.2018, 19:15 Uhr bis 12.06.2018, 21:45 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

Zur Bibel

Es gibt nur zwei Weisen, mit der Schrift umzugehen:
Entweder man nimmt sie wörtlich
oder man nimmt sie ernst!

Pinchas Lapide (jüdischer Religionswissenschaftler)