Ikonen von Josua Boesch

Auferstehung - Joshua Boesch

Der reformierte Theologe, Eremit und Künstler Josua Boesch (1922-2012) hat zahlreiche christliche Ikonen geschaffen. Als ehemaliger Gold- und Silberschmied malte er keine Ikonen wie in der ostkirchlich-orthodoxen Tradition, sondern schuf christliche Ikonen aus den Metallen Kupfer, Silber und Gold – dies häufig in Verbindung mit Keramik, Stein u.ä.

Aus seiner neuen spirituellen Heimat im Kamaldulenser-Kloster in Norditalien war es ihm ein Anliegen, die christlichen Inhalte in einer meditativ vertieften Haltung abzubilden. Dabei versuchte er – ähnlich wie sein katholischer Zeitgenossen Ferdinand Gehr – die Figuren und Darstellungen zu reduzieren und zu vereinfachen. So kam er zu einer stimmigen klaren Symbolsprache, die in dieser Form einzigartig und ansprechend, eingänglich und innerlich berührend ist. Er gehört damit zur Avantgarde einer neuen christlichen Symbol- und Bildsprache.

In dieser modernen Formsprache gelingt es ihm, Glaubensthemen und Alltag zu verbinden. In seinen Darstellungen von Kreuz(igung) und Auferstehung, Nachfolge und Heilung, Geist und Engel, Erde und Himmel spielt er mit unseren archaischen Gefühlen und Wahrnehmungen – gerade auch wenn er mit Naturmaterialien arbeitet (etwa alte Dachziegel mit ihren Flechten, Steine in verschiedenen Ausformungen usw.). Die verschiedenen Materialien haben dabei immer auch eine Aussagekraft und das spiegelnde Licht ist bewusst gewählt.

Die Kunstwerke brauchen ihre Wirkzeit und meditative Verinnerlichung. Wer sich Zeit nimmt und auf einen inneren Prozess einlässt wird beschenkt.

Der Thurgauer Peter Buchegger – Werklehrer und Künstler aus Weinfelden – wurde eingeladen, zwei seiner Werke dazuzustellen und wir erkennen ähnliche Prozesse der Vereinfachung und Konzentration. Seine Werke ermuntern, selber ein Auge zu entwickeln für Formen und sich meditativ erschliessende Gegenstände und Symbole.

Die Ausstellung in der Bullinger-Kirche, Bullingerstr. 10,
8004 Zürich ist täglich geöffnet von 9:00 – 20:00 Uhr.
Weitere Details auf www.josuaboesch.ch

Bruno Strassmann

Zurück

Kirchliche Erwachsenenbildung (KEB)

Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 51
keb@kath-tg.ch

Unser Tipp

07.01.2019, 19:15 Uhr bis 21.01.2019, 21:45 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

10.01.2019 bis 21.03.2019
Frauenfeld und Weinfelden

14.01.2019, 18:45 Uhr bis 04.02.2019, 21:45 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

11.02.2019, 19:15 Uhr bis 18.02.2019, 21:45 Uhr
Zentrum Franziskus, Franziskus-Weg 3, 8570 Weinfelden

09.03.2019, 14:00 Uhr bis 10.03.2019, 16:15 Uhr
Kartause Ittingen

Zum Jubiläum der KEB

Es liegt jeder öffentlichen Feier das Bewusstsein zu Grunde,
dass alles Gute und Schöne zu dessen Verwirklichung der Mensch berufen ist,
ihm erst recht gelinge,
wenn er nicht mit vereinzelter Kraft seinem Ziele gegenüber stehe,
sondern mit andern zu einem Vereine verbunden,
in dessen Mitte sich alle Lebenstätigkeiten steigern
und alle Einzelkräfte sich stärken, ordnen und veredeln.

Ernst Curtius (1814-1896)