Alle Nachrichten

"Ich möchte etwas bewegen"

Cornel Stadler ist an der konstituierenden Sitzung der katholischen Synode Thurgau einstimmig zum neuen Kirchenrat gewählt worden. »»»

Start der neuen Legislatur 2018-2022

Konstituierende Sitzung der katholischen Synode Thurgau: Nebst den Wahlen ging es um die Jahresrechnung und um den Jahresbericht 2017. Zu reden gab der Katechetennachwuchs. »»»

Jahresbericht 2017

Ein Höhepunkt im Jahre 2017 bestand für die Kath. Landeskirche Thurgau darin, die Umwelt-Zertifizierung "Grüner Güggel" zu erlangen. »»»

"Ich verdanke der katholischen Kirche viel"

Dominik Diezi ist der neue Präsident der Katholischen Synode Thurgau, dem katholischen "Kirchenparlament". Ein Porträt und Interview vor der Wahl vom 18.06.2018.»»»

Bischofsvikar

Der neue Bischofsvikar besuchte den Thurgau

Der neue Bischofsvikar Hanspeter Wasmer besuchte den Kirchenrat im Zentrum Franziskus. »»»

"Auf das Zusammenspiel kommt es an"

In der katholischen Schweiz verantworten Seelsorge und Behörden die Kirche gemeinsam. RKZ-Generalsekretär Daniel Kosch vergleicht die Doppelstruktur mit einem Orchester, das von einem Verein getragen wird.»»»

Die Synodenmitglieder anlässlich der Sitzung vom 31.11.2017 im Rathaus Weinfelden.

Wer schafft den Sprung in die Synode?

Vom 2.-4. März 2018 wird das aus 96 Mitgliedern bestehende „Thurgauer katholische Parlament“ neu bestellt. Rund 50‘000 katholische Stimmberechtigte können wählen. »»»

Beitrag für Sanierung in Kloster Gwiggen

Insgesamt 90'000 Franken sollen in ein Bauprojekt eines Frauenklosters in Österreich fliessen. Was bewegt den Kirchenrat zu diesem Beschluss?»»»

Junge ansprechen - digital und ökumenisch

300'000 Franken für die künftige Internet-Plattform, 150'000 Franken um "150 Jahre Thurgauer Landeskirchen" zu feiern. Die katholische Synode genehmigte die Beträge einstimmig.»»»

Katholische Landeskirche des Kantons Thurgau

Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 11

Unser Tipp

29.11.2018, 14:15 Uhr bis 18:00 Uhr
Weinfelden, Rathaus

Unser Ziel

Kirche soll vor Ort leben
Wir unterstützen die Pfarreien, damit die Kirche sich vor Ort wirkungsvoll weiter entwickeln kann.