Kirche(n) - Im "finsteren Digital"?

Schwester Irene Gassmann, Priorin des Benediktinerinnenklosters Fahr, und Tagungsmoderatorin Beatrice Müller, Bild: Arianna Maineri

Kirche(n) und Medien in digitalen Zeiten

Bedrohen die Veränderungen in der Medienwelt den Service public und die Präsenz der Kirchen in den Medien? Wie können die Kirchen die Chancen der Digitalisierung nutzen, um die Menschen zu erreichen? Welchen Beitrag können Religion und Kirchen zur Gestaltung der Gesellschaft in digitalen Zeiten leisten? Wie können wir persönlich die Chancen von Handy, Facebook & Co. nutzen, ohne den Risiken zu erliegen?

Rückblick auf den ersten "RKZ Fokus" am 14.09.2017,
Ein Anlass der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz (RKZ).

Von Daniel Kosch, Generalsekretär RKZ

Grosses Interesse Dank kompetenten Referentinnen und Referenten
Dass solche Fragen viele Kirchenleute beschäftigen, zeigte das grosse Interesse der rund 100 Teilnehmenden, die der Einladung zum ersten RKZ Fokus nach Bern gefolgt waren. Zum Erfolg der Veranstaltung trug massgeblich bei, dass es der RKZ gelungen war, spannende und kompetente Referenten und Referentinnen zu verpflichten.

Gilles Marchand, designierter Generaldirektor der SRGSSR kam direkt von der Nationalratsdebatte zur No-Billag-Initiative und referierte über die Zukunft des Service Public. Der Medienexperte Stephan Russ-Mohl befasste sich mit den Auswirkungen von Digitalisierung und wachsenden PR-Abteilungen auf Demokratie, Qualitätsjournalismus und kirchliche Medienarbeit. Weihbischof Alain de Raemy, für Medienfragen zuständiges Mitglied der Bischofskonferenz, brachte Erfahrungen und Überlegungen aus der Tagung der europäischen Medienbischöfe im litauischen Vilnius ein.

Schwester Irene Gassmann, Priorin des Benediktinerinnenklosters Fahr und der Theologe Valentin Beck, Bundespräses Jungwacht Blauring, erzählten wie eine Ordensfrau und ein Jugendpädagoge den digitalen Alltag in ihren Institutionen erleben. Alt-Regierungsrat Markus Notter kam die Rolle der staatsphilosophischen Einordnung zu. Moderiert wurde der Anlass von der ehemaligen Tagesschaumoderatorin Beatrice Müller.

Zum vollständigen Tagungsbericht

Zurück

Katholische Landeskirche des Kantons Thurgau

Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 11

Unser Tipp

14.03.2018, 18:15 Uhr
Weinfelden, Zentrum Franziskus

02.05.2018
Weinfelden

18.06.2018, 08:15 Uhr bis 12:00 Uhr
Weinfelden, Rathaus

29.11.2018, 14:15 Uhr bis 18:00 Uhr
Weinfelden, Rathaus

Unser Ziel

Kirche soll vor Ort leben
Wir unterstützen die Pfarreien, damit die Kirche sich vor Ort wirkungsvoll weiter entwickeln kann.