Patrozinium Münsterlingen

Deckengemälde Münsterlingen
Deckengemälde von Jakob Karl Stauder

Festpredigt von Matthias Loretan: Glaubst du noch an Gott? - Oder bist du schon von ihm erfüllt? »»»

 

Im Festgottesdienst zum Patrozinium am Sonntag, 14. Januar, sang der Thurgauer gemischte Chor „Chantetout“ unter der Leitung von Eva Berger die Missa brevis in A-Dur von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901). Irene Roth spielte auf der Orgel. Die Gottesdienstbesucher in der vollen Kirche genossen das wunderbare Klangerlebnis.

Mit dem Werk von Rheinberger, geboren 1839 in Vaduz, kam eine vierstimmige Messe für gemischte Stimmen mit Orgelbegleitung zur Aufführung. Rheinberger schrieb die Messe ursprünglich für dreistimmigen Frauenchor, Orgel und kleines Orchester. In Münsterlingen sang der gemischte Chor die spätere Fassung für vier Stimmen, die von Rheinbergers Schüler Josef Renner jun. veröffentlicht wurde. Das Werk verbindet eine lyrisch versöhnliche Grundstimmung mit einer liedhaft weichen Melodik und einer einprägsamen Harmonik.

Predigt über barocke Spiritualität

Jesus wird von den ersten Jüngern gefragt, wo er wohne. Dieser antwortet: Kommt und seht. Ausgehend von dieser Passage im Johannes-Evangelium (Joh 1,35-42) deutet Matthias Loretan in seiner Festpredigt Architektur und Deckengemälde in der Klosterkirche. Anhand ihrer Motive erläutert er Grundzüge christlicher Spiritualität.

Am Patrozinium wird die neue Audioanlage der Klosterkirche eingeweiht. 

Im Umfeld des Todestages des heiligen Remigius am 13. Januar feiert die Pfarrei Münsterlingen das Patrozinium der Klosterkirche. In Erinnerung an die letzte Seegfrörni werden dazu jeweils auch die Hagnauer vom deutschen Bodenseeufer eingeladen. An der nächsten Auffahrt werden wir umgekehrt mit der Johannes-Büste an der Flurprozession vom 10. Mai in Hagnau teilnehmen.

 

Segnung der neuen Akustikanlage

Nach der Sanierung der Aussenfassade und der komplett erneuerten Innenbeleuchtung (2015) ist in der Klosterkirche Münsterlingen seit Anfang Dezember 2017 eine neue Lautsprecheranlage in Betrieb.

Als Grundlage und Ausgangspunkt der Planung führte die Mediabuild GmbH Kreuzlingen zusammen mit der Pastoralraumleitung, der Mesmerin sowie der Vorsteherschaft eine Beurteilung der akustischen Situation im Kirchenraum durch. Entsprechend wurden die neuen Lautsprecher im Chor, im Altarraum, im Schiff und auf der Empore positioniert. Für eine flexible Nutzung wurde ein Headset angeschafft.

Das Herz der Anlage ist das moderne Audiosystem in der Sakristei. Nach der Einweisung durch den Projektleiter Roman Surber kann die Mesmerin die Audioanlage problemlos bedienen. Durch die Installation einer normgerechten Induktionsschleife können auch Kirchenbesucher mit Hör-Beeinträchtigung «barrierefrei» am Gottesdienst teilnehmen.

Nach einer intensiven Planungsphase sind wir froh über das Ergebnis und hoffen, dass sich das Hören in unserer Kirche entscheidend verbessern wird. Mit Ihren wertvollen Rückmeldungen können wir nachträglich die nötigen technischen Feinabstimmungen vornehmen.

Markus Gmünder, Verantwortlicher der KIVO
für Liegenschaften in der Pfarrei Münsterlingen

 

Zurück

Katholischer Pastoralraum Region Altnau

Sommeristrasse 8  |  8594 Güttingen
Sekretariat |  071 695 14 39
Seelsorge |  071 695 16 31

Bürozeiten
Montag - Freitag
9.00 bis 11.30 Uhr

Unser Tipp

22.09.2018, 10:00 Uhr
Altnau

22.09.2018, 10:00 Uhr
Güttingen

22.09.2018, 17:00 Uhr
Illighausen

30.09.2018, 10:00 Uhr
Altnau

30.09.2018, 10:00 Uhr
Güttingen