Wer schafft den Sprung in die Synode?

Die Synodenmitglieder anlässlich der Sitzung vom 31.11.2017 im Rathaus Weinfelden.
Ab dem 18. Juni 2018 tagt die Kath. Synode Thurgau in neuer Zusammensetzung. Bild: Arianna Maineri

Im Kanton Thurgau werden dieses Jahr die öffentlich-rechtlichen Gremien der katholischen Kirche für die nächste, vierjährige Amtsdauer gewählt. Vom 2.-4. März 2018 wird die aus 96 Mitgliedern bestehende Synode neu bestellt.

Rund 50‘000 katholische Stimmberechtigte, aufgeteilt in elf Wahlkreise, können ihre Vertretung im „Thurgauer katholischen Parlament“ wählen.

Der fünfköpfige Kirchenrat (Exekutive der Kath. Landeskirche Thurgau) wird von der Synode an deren konstituierender Sitzung vom 18. Juni 2018 gewählt. Mit Ausnahme von Ralph Limoncelli (Frauenfeld, seit 2010) stellen sich alle Mitglieder zur Wiederwahl. Ebenso wird die Synode ihren neuen Präsidenten wählen.

Persönliche Blicke auf die Synode der Kath. Landeskirche Thurgau bieten folgende Beiträge:
• „Synodaler mit italienischen Wurzeln“ (Giuseppe Palmisano, Amriswil)
• „Vier Jahre im Rückblick“ (Aussagen des scheidenden Präsidenten, Dr. Alois Schwager, Frauenfeld)

Im Laufe des Jahres finden auch die Gesamterneuerungswahlen für die Kirchenvorsteherschaften der 42 Kirchgemeinden für die Amtsperiode 2019-2022 statt.
Umfassende Informationen zu den Wahlen 2018 in den Thurgauer katholischen Gremien finden Sie hier online.

Haben Sie eine Rückmeldung oder eine Frage zu diesem Beitrag?
Schreiben Sie uns!

Zurück

Katholische Landeskirche des Kantons Thurgau

Franziskus-Weg 3
8570 Weinfelden
Tel. 071 626 11 11

Unser Tipp

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Unser Ziel

Kirche soll vor Ort leben
Wir unterstützen die Pfarreien, damit die Kirche sich vor Ort wirkungsvoll weiter entwickeln kann.